Beweismittelrecht Jugendschutz Sexualstrafrecht Vorsatz

Vorsatznachweis i.R.v. § 184b Abs. 4 S. 1 StGB

Das Oberlandesgericht Koblenz hat mit Urteil vom 5. Mai 2014, Az. 2 Ss 10/14, zu den Voraussetzungen des Vorsatznachweises beim Besitz kinderpornografischer Bilddateien auf dem Computer entschieden.

Gemäß § 184b Abs. 4 Satz 1 StGB wird bestraft, wer es unternimmt, sich den Besitz von kinderpornographischen Schriften zu verschaffen, die ein tatsächliches oder wirklichkeitsnahes Geschehen wiedergeben. mehr… »

Ordnungswidrigkeiten Telemedien

Journalistisch-redaktionell

Gemäß § 55 Abs. 2 Satz 1 RStV haben Anbieter von Telemedien mit journalistisch-redaktionell gestalteten Angeboten, in denen insbesondere vollständig oder teilweise Inhalte periodischer Druckerzeugnisse in Text oder Bild wiedergegebenen werden, zusätzlich zu den Angaben nach den §§ 5 und 6 des Telemediengesetzes einen Verantwortlichen mit Angabe des Namens und der Anschrift zu benennen. Die Anforderungen an den Verantwortlichen regelt § 55 Abs. 2 Satz 2 RStV.

Es handelt sich dabei um eine Parallele zu dem verantwortlichen Redakteur im Presserecht, vgl. §§ 8 Abs. 2, 9 HmbPresseG. mehr… »

Allgemein

hello world…

medienstrafrecht.info wird zukünftig über aktuelle Themen und Entwicklungen des Medienstrafrechts informieren.

 

Medienstrafrecht als eigenes Rechtsgebiet? Nein. Der Begriff Medienstrafrecht ist vielmehr als Oberbegriff für alle strafrechtlichen Fragen zu sehen, die sich im Zusammenhang mit Medien ergeben. Hierzu sind unter anderem auch das sog. Internetstrafrecht, sog. Computerstrafrecht und sog. IT-Strafrecht zu zählen. Das Medienstrafrecht zeichnet sich besonders dadurch aus, dass es neben den Straftatbeständen des StGB vielfältige spezialgesetzliche Regelungen umfasst. mehr… »

Eingetragen bei:
Paperblog  Blogverzeichnis - Bloggerei.de  Blogverzeichnis  Blogtotal