Archiv: November 2014

Allgemein

844 Facebook-Freunde = „öffentliches Verwenden“

Das Socialnetwork Facebook bietet seinen Mitgliedern weitreichende Einstellungsmöglichkeiten für die Privatsphäre des eigenen Profils bzw. der eigenen Inhalte an. Als Folge dessen kann sich ein Profil grundsätzlich nicht an die Öffentlichkeit richten, wenn ausschließlich die Freunde des Inhabers dieses bzw. die Inhalte des Profils zugreifen können.

 

Einschränkung durch den BGH

Nach einem Beschluss des Bundesgerichtshofs vom 19. August 2014 ist dies jedoch nur dann der Fall, mehr… »

Betrug LEXikon

LEXikon: Betrug

LEXikonDer Betrugstatbestand des § 263 StGB und der Tatbestand des Computerbetrugs gemäß § 263a StGB finden im Medienstrafrecht sowie Internet- und Computerstrafrecht vielfach Anwendung.

 

Betrug und Online-Handel bzw. Auktionen

Eine Verwirklichung des § 263 StGB mehr… »

Nebenfolgen

Löschung vor Einziehung

Mit Beschluss vom 18. Juni 2014 hat der Bundesgerichtshof (Az. 4 StR 128/14) über die Verhältnismäßigkeitsprüfung im Rahmen der Einziehung eines Laptops entschieden. Der Angeklagte hatte den eingezogenen Laptop zur Speicherung von Videoaufzeichnungen, die aus Straftaten stammten, benutzt. Eine Rückgabe des Geräts mit den Videodateien mehr… »

Jugendschutz Sexualstrafrecht

Die Strafbarkeit des Verteidigers bei der Weitergabe kinderpornographischer Schriften an Sachverständige

Der angeklagte Rechtsanwalt verteidigte einen Mandanten, dem der Besitz von kinderpornographischen Schriften in Form von Computerdateien vorgeworfen wurde. Mit der Auswertung des sichergestellten Computers wurde von der Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger beauftragt, der gelöschte kinderpornographische Bilddateien rekonstruierte und einem Bericht beifügte. Dieser Bericht wurde dem Angeklagten im Rahmen der Akteneinsicht überlassen. Nachdem der Mandant dem Angeklagten mitgeteilt hatte mehr… »

Eingetragen bei:
Paperblog  Blogverzeichnis - Bloggerei.de  Blogverzeichnis  Blogtotal